Schlagwort-Archive: Kommunales Integrationszentrum

Internationales Kultur- und Umweltfest „Leben Braucht Vielfalt“

Das gemeinsam mit über 100 Vereinen, Einrichtungen und Initiativen ausgerichtete Fest lädt alle Besucher/innen ein, die neugierig sind, was Solingen an sozialen, interkulturellen, ökologischen und entwicklungspolitischen Projekten und Engagement zu bieten hat. An diesem Tag gibt es Musik und Tanz auf zwei Bühnen, Aktionen und Informationen an mehr als 60 Ständen sowie Speisen und Getränke aus aller Welt.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Geeignet für Menschen mit Handicap: ja
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
  • Termine: Samstag, den 7. September 2019, von 11 bis 22 Uhr
  • Veranstaltungsort: Innenstadt Solingen (Fronhof, Alter Markt und Küstergasse)
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Stadtdienst Integration – Kommunales Integrationszentrum; Stadtdienst Natur und Umwelt, Büro Oberbürgermeister / StB Nachhaltige Entwicklung gemeinsam mit Zuwanderer- und Integrationsrat, Agenda-Team sowie den Vereinen und Initiativen
  • Kontakt: Anne Wehkamp; E-Mail: a.wehkamp@solingen.de, Tel.: 0212-290-2225; Ariane Bischoff, E-Mail: a.bischoff@solingen.de, Tel. 0212-290-3406
  • Anmeldung: Für die Mitwirkung an den Info-Ständen und beim Bühnenprogramm ist eine Anmeldung erforderlich: Kommunales Integrationszentrum, Anne Wehkamp, Dominika Raczek, Friedrichstr. 46, 42655 Solingen, Tel. 0212-290 2225, E-Mail: a.wehkamp@solingen.de, d.raczek@solingen.de
  • Webseite: https://www.solingen.de/de/aktuelles/leben-braucht-vielfalt-5426629/

11. Fest Leben braucht Vielfalt_Motto Menschen EINER Welt - zu Hause in Solingen (Stadt Solingen 2012)

Fachforum „Aufbau kommunaler Netzwerke: Faire Moschee“

Einladung zum Fachforum „Aufbau kommunaler Netzwerke: Faire Moschee“

Samstag, 10. März 2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr
Kommunales Integrationszentrum, Raum 102
Friedrichstr. 46, 42655 Solingen

Es gibt viele Gründe, sich zu engagieren: für den Umwelt- und Naturschutz, für gerechten und fairen Handel, für nachhaltigen Konsum, für bessere Lebensbedingungen der Menschen in Afrika, Asien und Südamerika und die Überwindung der Armut weltweit. Viele Initiativen und Vereine, einige von ihnen mit religiöser Motivation, beschäftigen sich bereits mit diesen Themen und setzen sich für einen Wandel zu mehr gerechtem Handel in der Gesellschaft ein.

Die Initiative „Faire Moschee“ setzt sich u.a. für schonenden Umgang mit den Ressourcen ein und schafft damit – wie auch kirchliche Gruppen und andere religiöse Gemeinschaften – ein Bewusstsein für Themen der Einen Welt und Orientierung am Gemeinwohl.

Kooperative Ansätze und Möglichkeiten der Eine-Welt Arbeit für gemeinsame Werte einzutreten. Was tun Moscheen und was könnte man gemeinsam tun?

Die Solinger Moscheegemeinden und das kommunale Integrationszentrum Solingen zeigen am 10. März 2018 das bestehende und das zukünftige Eine-Welt-Engagement der Solinger Gemeinden mit dem Konzept „Faire Moschee“. Es soll einen ersten Austausch mit Akteuren der vielfältigen Eine-Welt Arbeit in Solingen ermöglicht werden sowie Kooperative Ansätze und Möglichkeiten der Eine-Welt Arbeit für gemeinsame Werte erörtert werden.

Anmeldung unter kuebra.layik@fairemoschee.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen unter fairemoschee.de