Schlagwort-Archive: Biologische Station Mittlere Wupper

Lehrmaterial zur Natur unter der Müngstener Brücke

Das kribbelnde Leben im Bach entdecken, den Eisvogel beim Beutefang beobachten und den nach Pilzen duftenden Waldboden schnuppern – solche Begegnungen mit echten Pflanzen und Tieren brauchen unsere Kinder um Liebe zur Natur und Verständnis für ihre Gefährdung zu entwickeln.

Zwischen den Großstädten Remscheid, Solingen und Wuppertal gelegen, bietet das Tal der Wupper unterhalb von Müngsten ideale Voraussetzungen für eindrucksvolle Naturerlebnisse. In diesem Bereich schlängelt sich die Wupper noch zum großen Teil naturnah zwischen steilen, bewaldeten Hängen mit zahlreichen Bachläufen hindurch und bietet Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Wir möchten Sie, liebe Lehrerinnen und Lehrer, ermuntern, mit Schulklassen oder Kindergruppen das Gebiet rund um die Müngstener Brücke zu erkun­den. An einigen außerhalb der Naturschutzgebiete gelegenen Orten haben die Kinder auch die Möglichkeit für eine Bach- oder Walduntersuchung die Wege zu verlassen.

Zur Erleichterung Ihrer Vorbereitung haben wir Informationen zum Gebiet, insbesondere zu den beiden Lebensräumen Wald und Wasser, und den hier vorkommenden Pflanzen und Tieren zusammengestellt.

Die ergänzenden Arbeitsblätter, die für die 5.-6. Klasse gedacht sind, bieten Anregungen für Beobachtungen im Gelände, sowie Hilfen bei der Vor- oder Nachbereitung des Ausflugs.

Lehrerskript und Arbeitsblätter erhalten Sie auf Anfrage als PDF-Datei von der Biologischen Station Mittlere Wupper. Kontakt: Johanna Dahlmann, E-Mail: dahlmann@bsmw.de, Stichwort: Lehrerskript

  • Altersgruppe: Kinder
  • Besonders geeignet für: Weiterführende Schulen
  • Termine: jederzeit
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Johanna Dahlmann, E-Mail: dahlmann@bsmw.de, Tel.: 0212-2542727
  • Webseite: bergisches-habitat.de und bsmw.de

Ernteaktion Muster- und Lernobstwiese Burger Landstraße

Die vom Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck betreute Muster- und Lernobstwiese an der Burger Landstraße wird noch bewirtschaftet und ist nicht öffentlich zugänglich. Sie wird aber gezielt für Veranstaltungen geöffnet, so auch für diese herbstliche Ernteaktion, die sich schwerpunktmäßig an Familien mit Kindern richtet.

Hier kann unter fachlicher Anleitung schonend geerntet werden und Obst für den Eigenbedarf mit nach Hause genommen werden. Dabei freut sich die Biologische Station Mittlere Wupper auch über Mithilfe bei ihrer eigenen Ernte, zum Beispiel für eine spätere Versaftung, für Tafelobstverkostungen und -verkäufe.

Kinder sollten Fahrradhelme mitbringen. Bitte Leinenbeutel oder Körbe mitbringen.

  • Altersgruppe: Kinder, Erwachsene, Jugendliche
  • Termin: 6. Oktober 2018, 11:00 – 15:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Muster- und Lernobstwiese Burger Landstraße (etwa auf Höhe der Hausnummer 197 / Ecke Birken, Hinweisschild zur “Gaststätte Wiesenkotten“)
  • Kosten: keine, Spenden und/oder Erntehilfe willkommen
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Tel.: 0212-25427-30, E-Mail: info@bsmw.de
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de
Foto: Daniela Tobias

Probieren und Studieren – bergische Apfelsorten auf der Muster- und Lernobstwiese

An der Burger Landstraße in Solingen gibt es in der Nähe der Radrennbahn eine „Muster- und Lernobstwiese“, die seit 2009 vom „Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck“ betreut wird.

Im Rahmen eines vom LVR-geförderten Projektes konnten bis dato unbestimmte Obstsorten identifiziert und mit eigens hierfür konzipierten Sortenschildern versehen werden. Zwei Infotafeln am Rande der Wiese informieren Wanderer und Spaziergänger zudem über den Themenkomplex „Bergische Obstsorten“.

Die Obstwiese ist nicht frei zugänglich, aber es finden regelmäßig verschiedene Veranstaltungen wie diese öffentliche Führung statt, bei der die verschiedenen Sorten vorgestellt und probiert werden können.

  • Altersgruppe: Kinder, Erwachsene, Jugendliche
  • Termin: 5. Oktober 2018, 15:30 – 17:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Muster- und Lernobstwiese Burger Landstraße (etwa auf Höhe der Hausnummer 197 / Ecke Birken, Hinweisschild zur “Gaststätte Wiesenkotten“)
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Tel.: 0212-25427-30, E-Mail: info@bsmw.de
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: bsmw.de
Foto: Daniela Tobias

Naturschutz im bergischen Städtedreieck – Jahresrückblick der Biologischen Station

Im Rahmen einer gemeinsamen Präsentation wollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biologischen Station über Erfahrungen, Ergebnisse und Ziele der Untersuchungen aus dem Jahr 2018 berichten. Wie in den vergangenen Jahren soll der Jahresrückblick in gemütlicher und kulinarisch nicht zu spartanischer Atmosphäre stattfinden. Jeder ist daher wieder herzlich aufgerufen, eine leckere Kleinigkeit zu stiften.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Termin: 13. Dezember 2018, 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Gewächshaus des Botanischen Gartens, Vogelsang 2a, 42653 Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 0212 / 254 27 30
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de

Was gibt es Neues in der Ohligser Heide? – Eine naturkundliche Exkursion

Die Ohligser Heide ist zwar das älteste Naturschutzgebiet in Solingen, doch lohnt es immer wieder den Wandel der Tier- und Pflanzenwelt in diesem außergewöhnlichen Gebiet im äußersten Westen von Solingen zu beobachten.

Beginnen wollen wir diesmal unsere Wanderung am Heide-Lehrpfad mit seinen neu gestalteten Informationstafeln. Hier kommen wir dem heidetypischen Gagelstrauch einmal ganz nah, ohne dabei nasse Füße zu bekommen. Anschließend gehen wir im Rahmen der Rundwanderung auf die Suche nach Mittlerem Sonnentau, Glockenheide und Königsfarn. In der zweieinhalbstündigen Wanderung sollen die Vielfalt und die Veränderungen dieses selten gewordenen Naturraums erfahren und vermittelt werden. Und wer im Juni durch die Heide streift, wird mit etwas Glück auch die Wanderschafherde bei der Arbeit sehen – nach der Devise „Ins Gras beißen für den Naturschutz“.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Termine: 9. Juni 2018, 15:00 – 17:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Solingen, Heide-Lehrpfad, direkt hinter Engelsberger Hof 10
  • Kosten: 6,- €
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Jan Boomers, E-Mail: boomers@bsmw.de, Tel.: 02 12 / 2 54 27
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

Radtour über die Bergische Heideterrasse

Leichte Strecke über ca. 20 km, überwiegend flaches Gelände

Auf dieser auch für Familien gut geeigneten Tour führt unser Weg durch das Ittertal zur Hildener Heide, durch die Ohligser Heide, den Park am Engelsberger Hof und durch die Krüdersheide bis zum Segelflugplatz und zur Wasserburg Haus Graven bei Wiescheid. Wir durchqueren die abwechslungsreiche Landschaft der Bergischen Heideterrasse und machen, je nach Wunsch der Teilnehmer, an verschiedenen Stellen halt. So besteigen wir beispielsweise den Jabergturm der Hildener Heide, verweilen auf dem großen Spielplatz am Engelsberger Hof oder kehren nahe Wiescheid in ein Café ein. Während der Fahrt gibt es Wissenswertes über die Entstehung und Entwicklung der Bergischen Heideterrasse und ihre Pflanzen- und Tierwelt.

Bitte ein verkehrssicheres Fahrrad mitbringen.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Termine: 10. Juni 2018, 10 bis 13 Uhr
  • Veranstaltungsort: Hauptbahnhof Solingen, 42697 Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, 42653 Solingen und ADFC Wuppertal
  • Kontakt: Joachim Bruns (ADFC Wuppertal), Johanna Dahlmann, E-Mail: dahlmann@bsmw.de,
    Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

Einweihung Sortenschilder Muster und Lernobstwiese

Im Rahmen des LVR-Projektes „Apfel der Erkenntnis – aber wer kennt DEN Apfel“ konnte die in Kooperation mit dem Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck von der Biologischen Station Mittlere Wupper betreute Muster- und Lernobstwiese an der Burger Landstraße mit Sortenschildern und Infotafeln bestückt werden.

Diese sollen nun zur Blütezeit der Obstbäume feierlich bei einem Glas Apfelsecco oder einem passenden sortenreinen Obstbrand eingeweiht werden.

    • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
    • Termine: 4. Mai 2018, 14:00 Uhr
    • Veranstaltungsort: Muster und Lernobstwiese Burger Landstraße / Ecke Birken, Solingen
    • Kosten: keine
    • Anbieter: Arbeitskreis Obstwiesen im Bergischen Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
    • Kontakt: Biologische Station Mittlere Wupper, Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
    • Anmeldung: nicht erforderlich
    • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

Obstbaumschnittkurs

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis:
– Freitag, 23. Februar 2018, 19:30 Uhr (Theorieteil)
– Samstag, 24. Februar 2018, 14:00 Uhr (Praxisteil I: Jungbaumschnitt)
– Samstag, 03. März 2018, 14:00 Uhr (Praxisteil II: Altbaumschnitt)

Der Theorieteil findet in der Biologischen Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2 in Solingen statt. Die Veranstaltungsorte des Praxisteils werden bei Anmeldung bekanntgegeben.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Termine: 23. Februar 2018, 19:30
    24. Februar 2018, 14:00 Uhr
    3. März 2018, 14:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Theorieteil: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, Solingen
  • Kosten: 12 Euro (Praxisteil), 10 € (Theorieteil), drei Veranstaltungen im Block: 30 €
  • Anbieter: Arbeitskreis Obstwiesen im Bergischen Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen, RBN Solingen
  • Kontakt: Biologische Station Mittlere Wupper, Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
  • Anmeldung: Tel. 02 12 / 25427-27 oder -30 oder info@bsmw.de
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

Obstbaumberatung im Südpark

Schwerpunktthemen der Obstbaumberatung werden der nahende Obstbaumschnitt und die Planung der kommenden Obstwiesen-Saison sein – oder Themen nach Bedarf.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: mindestens 7
  • Termine: 21. Februar 2018, 19.00 – 20.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Café StückGut, Alexander-Coppel-Straße 50, 42651 Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Arbeitskreis Obstwiesen im Bergischen Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Biologische Station Mittlere Wupper, Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
  • Anmeldung: erwünscht unter info@bsmw.de
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

„Obstlese“ I

Der Apfel in der Kunst. Von Dürer bis Zeniuk
Vortrag von Markus Kottmann (Künstler und Museumspädagoge)

Der in Düsseldorf lebende Markus Kottmann malt leidenschaftlich. Und er erzählt leidenschaftlich über die Malerei – so in zahlreichen Führungen im Museum Kunstpalast. In seinem Vortrag im LVR-Industriemuseums Gesenkschmiede Hendrichs spricht er nun über den Apfel in der Kunst – und fängt dabei buchstäblich bei Adam und Eva an. Auf den gedanklichen Bogen, den er von Dürer über die flämischen Meisterwerke bis in die Moderne spannt, darf man sich freuen!

Im Nachgang des Vortrags besteht die Möglichkeit, sich bei einem Glas Apfelsecco oder Apfelsaft gedanklich noch weiter auszutauschen. Mit musikalischer Begleitung und „echtem“ Stilleben.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Termin: Samstag, 9. Dezember 2017 12.00 Uhr bis ca. 14.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: LVR-Industriemuseum, Gesenkschmiede Hendrichs (Raum Schlüssellager), Merscheider Straße 289–297, 42699 Solingen
  • Kosten: 5,00 / 2,50 Euro (ermäßigter Eintritt für Studierende, Menschen mit Behinderung, Rentner*innen)
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Tel.: 0212-25427-30, E-Mail: info@bsmw.de
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de

Sauer macht lustig! Mit vollem Geschmack dem Apfel auf der Spur!

An der Burger Landstraße in Solingen gibt es in der Nähe der Radrennbahn eine „Muster- und Lernobstwiese“, die seit 2009 vom „Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck“ betreut wird.

Nun konnten im Rahmen eines vom LVR-geförderten Projektes bislang unbestimmte Obstsorten identifiziert und mit eigens hierfür konzipierten Sortenschildern versehen werden. Zwei neue Infotafeln am Rande der Wiese informieren Wanderer und Spaziergänger zudem über den Themenkomplex „Bergische Obstsorten“.

Die Obstwiese ist zwar nicht frei zugänglich, es finden aber regelmäßig verschiedene Veranstaltungen wie z. B. Obstbaumschnittvorführungen statt. Gerade im Herbst soll die Wiese nun auch Familien mit Kindern in einer öffentlichen Führung zugänglich gemacht  werden. Sofern der Fruchtbehang es zulässt auch mit Ernteaktionen und Sortenverkostungen.

  • Altersgruppe: Erwachsene, Kinder
  • Termin: 11. November 2017, 10:30 – 12:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Muster- und Lernobstwiese Burger Landstraße (etwa auf Höhe der Hausnummer 197 / Ecke Birken, Hinweisschild zur “Gaststätte Wiesenkotten“)
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Tel.: 0212-25427-30, E-Mail: info@bsmw.de
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de

Herbstliches Obstwiesenfest

Zwei Jahre sind rum! Dieses Jahr wird es wieder ein herbstliches Obstwiesenfest geben, das zehnte, und zwar turnusgemäß in Solingen. Erneut findet es um und auf der schönen Obstwiese der Familie Kaesbach am Schaberg statt.

Es geht rund um das Thema Obst: Für Freunde guten Obstes und Feinschmecker gibt es alte Streuobstsorten wie Kaiser Wilhelm & Rheinischen Winterrambur, zudem leckeren Streuobstwiesen-Apfelsaft und Obstkuchen. Weiter im Angebot für Groß und Klein: Schönes und Nützliches für Ihren Obstgarten, Infostände, Märchen und Geschichten, Bastelaktionen und weitere naturpädagogische Angebote. Und nicht zuletzt kompetente Beratung, Baumschnittdemonstrationen durch Obstwiesenpraktiker sowie Fachvorträge. Bewährte, aber auch neue Stände laden zum Schlendern, Zuschauen, Informieren, Spielen, lecker Essen und Trinken ein – alles da, was das Herz in Sachen Obst bedarf! Ein Fest für alle Generationen.

Wenn das Erntejahr es hergibt, wird es auch eine Annahmestelle für Streuobst geben.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Termin: 8. Oktober 2017, 11:00 bis 17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Obstwiese Familie Kaesbach (Nähe Bahnhof Solingen-Schaberg), Schabergerstr. 124, 42659 Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 0212 2542730
  • Webseite: bsmw.de

Was gibt es Neues in der Ohligser Heide? – Eine naturkundliche Exkursion

Die Ohligser Heide ist zwar das älteste Naturschutzgebiet in Solingen, doch lohnt es immer wieder den Wandel der Tier- und Pflanzenwelt in diesem außergewöhnlichen Gebiet im äußersten Westen von Solingen zu beobachten.

Beginnen wollen wir diesmal unsere Wanderung am Heide-Lehrpfad mit seinen neu gestalteten Informationstafeln. Hier kommen wir dem heidetypischen Gagelstrauch einmal ganz nah ohne dabei nasse Füße zu bekommen. Anschließend gehen wir im Rahmen der Rundwanderung auf die Suche nach Mittlerem Sonnentau, Glockenheide und Königsfarn. In der zweieinhalbstündigen Wanderung sollen die Vielfalt und die Veränderungen dieses selten gewordenen Naturraums erfahren und vermittelt werden. Und wer im Juni durch die Heide streift, wird mit etwas Glück auch die Wanderschafherde bei der Arbeit sehen – nach der Devise „Ins Gras beißen für den Naturschutz“.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Termine: 9. Juni 2017, 15.00 bis 17:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Heide-Lehrpfad, direkt hinter Engelsberger Hof 10, 42697 Solingen
  • Kosten: 6 Euro
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2
    42653 Solingen
  • Kontakt: Dr. Jan Boomers, E-Mail: boomers@bsmw.de,
    Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

Kulinarische Wanderung rund um Gut Hohenscheid

Im, um, und um Gut Hohenscheid herum gibt es einiges zu sehen und zu probieren. Klar, kultiviertes Bio-Gemüse zum Beispiel. Aber auch „Wildkräuter“ wie Brennnessel, Taubnessel, Vogelmiere und Co wachsen hier. Die muss man ja (eigentlich) gar nicht weghacken – sondern schlichtweg: aufessen! Zumindest heute. Denn das wilde Kraut ist wirklich lecker – selbst der bei gärtnernden Menschen unglaublich unbeliebte Giersch schmeckt, etwa mit Ingwer zubereitet, sogar ausgezeichnet!

Nach einer wilden Wanderung über den Naturland-Hof und durch die schöne bergische Umgebung gibt es einen von Slow Food und Familie Höffken vorbereiteten „wild & kultiviert“-Imbiss.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Termine: 23. Mai 2017, 17.15 – 20.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Ecke Hohenscheid/Balkhauser Weg, 42659 Solingen
  • Kosten: 15 Euro
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

Obstbaumberatung in Müngsten

Schwerpunktthemen der Obstbaumberatung werden der nahende Obstbaumschnitt und die Planung der kommenden Obstwiesen-Saison sein – oder Themen nach Bedarf.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: mindestens 7
  • Termine: 17. Februar 2018, 14.00 – 15.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Haus Müngsten, Müngstener Brückenweg 71, Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Arbeitskreis Obstwiesen im Bergischen Städtedreieck, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Biologische Station Mittlere Wupper, Pia Kambergs, E-Mail: kambergs@bsmw.de, Tel.: 02 12 / 2 54 27 30
  • Anmeldung: erwünscht unter info@bsmw.de
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2