Schlagwort-Archive: Bergische VHS Solingen

Philosophie-Café mit Dr. Uta-D. Rose

Das Philosophie-Café bietet Ihnen Zeit und Raum, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Referentin Dr. Uta-D. Rose stellt das jeweilige Thema aus philosophischer Perspektive vor und leitet zum Gespräch über. Jede Sichtweise ist willkommen!

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Termine: Die Cafés finden jeweils am ersten Samstag eines Monats von 15:00 – 17:00 Uhr statt.
    3. November 2018: „Zum 100. Geburtstag Nelson Mandelas
    Was ist Freiheit?“
    1. Dezember 2018:
    „So schlecht ist die Todesstrafe auch wieder nicht – Vom Umgang mit Stammtischparolen“
    5. Januar 2019
    : „Wie gehen wir um mit Ungewissheit?“
    2. Februar 2019: „Die Seele – unsichtbar vertraut oder unbekannt?“
    2. März 2019
    : „
    Selbstoptimierung – Weg zum Glückoder täuschender Wahn?“ 
  • Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Solingen, Im Erdgeschoss
  • Kosten: 6,- €, ermäßigt 3,- € / Mit Goldkarte ist Eintritt frei
  • Anbieter: Bergische VHS und Stadtbibliothek Solingen
  • Kontakt: bei Rückfragen Tel: 0212 / 290 – 3222, E-Mail: info-stadtbibliothek@solingen.de
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: bergische-vhs.de und stadtbibliothek.solingen.de

solilog

Tag des Dialogs 17.November 2018

Am Tag des Dialogs sind die Solinger Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich an Dialogtischen an verschiedenen Orten zusammenzusetzen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Es geht um das gegenseitige Kennenlernen, den Austausch von Erfahrungen und das Sammeln von Ideen, wie das Zusammenleben gestaltet werden kann.

Das Thema lautet: „offen – gemeinsam – ohne Diskriminierungen“.
Wie kann das gelingen?

Offenheit, Neugier und der wertschätzende Umgang miteinander sind die Basis der Gespräche!

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Termine: 17. November 2018 von 15.00 bis 18.00 Uhr,
    Abschlussveranstaltung ab 18.15 Uhr
  • Veranstaltungsort: Die Dialogtische finden an unterschiedlichen Orten statt, die Abschlussveranstaltung im Forum der Bergischen Volkshochschule, Mummstr. 10.
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Diakonie Solingen, Kommunales Integrationszentrum Solingen, Bergische Volkshochschule Solingen/Wuppertal
  • Kontakt: Frau Charikleia Bori, Tel.: 02 12 / 78 17 34 11, E-Mail: c.bori@evangelische-kirche-solingen.de
  • Anmeldung: Anmeldung bis spätestestens 31.10.2018 über Frau Bori
Quelle: Kommunales Integrationszentrum

Vortrag zu indigenen Völkern in Brasilien

Hans-Willi Döpp berichtet über seine Brasilienreise, die ihn zu bedrohten indigenen Völkern im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso del Sul führte. Der Vortrag wird durch Foto- und Videoeinspielungen ergänzt und zeigt den Kampf um Brasiliens letzte Wälder durch die Guarani-Kaiowá. Sie sind vor allem durch Sojaanbau für den globalen Norden bedroht. Menschenrechtsverletzungen bis hin zu Mord werden so gut wie gar nicht verfolgt.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: bis max. 100
  • Termin: Montag, 29. Oktober 2018 um 18:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Forum der Bergischen VHS Solingen, Mummstr. 10, 42655 Solingen
  • Kosten: keine, um Spenden wird gebeten
  • Anbieter: Amnesty International Gruppe Solingen 1424 in Kooperation mit der Bergischen VHS Solingen
  • Kontakt: Daniela Tobias, info@amnesty-solingen.de, Tel.: 02 12 / 594 70 80
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: amnesty-solingen.de

Themenabende des Christlich-Islamischen Gesprächskreises

Im Christlich-Islamischen Gesprächskreis kommen Menschen unterschiedlicher Religion und Herkunft zusammen, um sich auszutauschen, den Dialog untereinander zu fördern und auf eine gegenseitige Verständigungsbereitschaft dauerhaft hinzuwirken. Der Gesprächskreis bietet Raum für offene Begegnungen von Menschen aus evangelischen, katholischen und muslimischen Gemeinden sowie von anderen Interessierten.
 Das Programm der Themenabende (siehe unten) beinhaltet Themen des Glaubens (Christentum und Islam) und des interreligiösen Dialogs ebenso wie kulturelle und gesellschaftliche
 Themen.

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
  • Termine: Themenabende jeweils mittwochs abends (mit wechselnden Referent/innen):
    11. Juli 2018, 19:45 Uhr – „Das Selbstverständnis der Frauen im Islam, Zwischen koranischen Grundlagen/historischen Traditionen und Leben in der Gegenwart“, Referentin N. N. (Merkez-Moschee, Kasernenstraße 31 a, 42651 Solingen)
    13. September 2018, 19:30 Uhr – „Gleiches Recht für alle?
    Wie können Öffentliches Recht und Verfassungsrecht genutzt werden, um mit religiösen Minderheiten Lösungen für noch offene Fragen im staatlichen Umgang zu erarbeiten?“, Referent Prof. Dr. Stefan Muckel, Uni Köln (VHS Forum, Mummstr. 10, 42651 Solingen)
    10. Oktober 2018, 19:45 Uhr – „Christliche Nächstenliebe und Feindesliebe – in der Bibel und im Leben“, Referent Kaplan Dr. Heribert Lennartz (Altenheim Cronenberger Str. 34-42, 42651 Solingen)
    14. November 2018, 19:45 Uhr – „Die 99 schönsten Namen Gottes“, Referenten Mohammed Zorba / Ahmad Al Khatib, Imam und Heder Efetürk als Übersetzer (Islamisches Zentrum e.V., Florastr. 14b, 42651 Solingen)
    12. Dezember 2018, 19:45 Uhr – „Gemeinsam aus Bibel und Koran lesen: Maria, eine besondere Frau – biblische und koranische Befunde und ihre Wirkungsgeschichten“, Referenten Kaplan Dr. Horst Noeggerath und Religionsbeauftragte der Merkez-Moschee Solingen-Mitte (Altenheim Cronenberger Str. 34-42, 42651 Solingen)
    16. Januar 2019, 19:45 Uhr – „Der Türkische Alzheimer Verein e.V. aus Köln stellt sich vor“, Referentin Mefküre Ülker
    Medizinökonomin (B. Sc.), Vorstandsvorsitzende d. Vereins (Altenheim Cronenberger Str. 34-42, 42651 Solingen)
  • Veranstaltungsort: wechselnd, siehe Terminliste
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Der Gesprächskreis ist ein ökumenisches Projekt der evangelischen Kirche und der katholischen Kirche in Solingen, Kölner-Str. 17, 42651 Solingen. Enge Kooperationspartner sind die beiden DITIB–Moschee–Gemeinden und das Islamische Zentrum e. V.
  • Kontakt: Doris Schulz, Leiterin des Christlich-Islamischen Gesprächskreises, Tel.: 203737, E-Mail: doris-schulz2018@t-online.de

CGI

Kino für Menschenrechte 2017

Der preisgekrönte Dokumentarfilm „Taxi Teheran“ (Goldener Bär für den Besten Film, Berlinale 2015; Human Rights Award der beiden christlichen Medienorganisationen WAAC und SIGNIS) des iranischen Regisseurs Jafar Panahi wurde von ihm trotz Berufsverbots gedreht. Als Fahrer unterhielt er sich mit Leuten aus allen Gesellschaftsschichten, die zu ihm ins Taxi stiegen über das Leben im Iran.

Im Anschluss an den Film steht Gholamreza Amani für Fragen zur Verfügung. Der Solinger kam 1988 nach dem Abitur aus dem Iran nach Deutschland. Nach seinem erfolgreichen Asylantrag machte er sich zunächst selbständig, schloss aber später eine Ausbildung zum Werkzeugmacher ab. Er ist heute ehrenamtlich bei der Flüchtlingshilfe Solingen tätig. Hier hat er eine multinationale Fußballmannschaft zusammengestellt, die in der nächsten Saison in der 3. Kreisklasse Solingen antreten wird.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: bis max. 100
  • Termin: Mittwoch, 26. September 2018 um 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Forum der Bergischen VHS Solingen, Mummstr. 10, 42655 Solingen
  • Kosten: keine, um Spenden wird gebeten
  • Anbieter: Amnesty International Gruppe Solingen 1424 in Kooperation mit der Bergischen VHS Solingen
  • Kontakt: Daniela Tobias, info@amnesty-solingen.de, Tel.: 02 12 / 594 70 80
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: amnesty-solingen.de

Werkstatt R – Ressourcenstorys gesucht

Ein Leben ohne Computer, Handy oder Digitalkamera ist kaum noch vorstellbar. In Deutschland besitzen 100 Menschen mittlerweile 111 Handys. Weil immer neue Handys gekauft werden, wandern die alten in den Müll. Doch welche Storys stecken hinter diesen alten Geräten?

Entdecke, was in der Elektronik steckt und mach‘ Deine eigene Story daraus! Entwickle Deinen eigenen Rollenspielcharakter, gehe auf Entdeckungstour. Verfolge, wo Dein Handy herkommt und was mit ihm nach Deiner Nutzung passiert. Werde kreativ und mache Deine eigene Story zu einem Ressourcenfilm! Die Umweltberaterin Julia Ogiermann von der Verbraucherzentrale begleitet Deine Entdeckertour und den Workshop. Sie stellt Material und Infos bereit und Ihr dreht Euren eigenen Film, Eure Ressourcenstory.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 20
  • Termine: Jederzeit nach Absprache möglich (siehe Kontakt)
  • Veranstaltungsort: In der Schule, bzw. Freizeiteinrichtung
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW, Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen
Foto: Fairphone, CC-BY-SA License
Foto: Fairphone, CC-BY-SA License

VBZ_Logo-Werkstatt-R

Arbeitsgruppe Konsum und Ernährung

Die AG Konsum & Ernährung ist eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger und Vertreter/-innen aus Solinger Vereinen, Verbänden und Institutionen. Mit unserer Arbeit möchten wir bei den Solingerinnen und Solingern ein Bewusstsein dafür schaffen, dass durch kleine Veränderungen beim Konsumieren und bei der Lebensweise Klimaschutz betrieben und nachhaltige Lebensstile realisiert werden können. Denn: Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass der eigenen Alltag und die Konsumgewohnheiten etwas mit dem Klimawandel zu tun haben.

Bislang habe wir verschiedene Projekte umgesetzt, wie die Begleitung der Ausstellung „Unsere Erde im Fieber“ im Industriemuseum Solingen (2011), ein Film „Sustainability is not a crime“ zum Thema Nachhaltigkeit mit dem Jugendstadtrat Solingen (2011), ein Themenabend zu Lebensmittelverschwendung mit Kochshow und der Fimvorführung von „Taste the waste“ (2012).
Das Thema regionale Lebensmittel und die Erstellung eines Rezeptheftes „Bergisches auf den Teller – nichts liegt näher“ waren der Schwerpunkt in den Jahren 2013 und 2014. Das zweite Rezeptheft mit vegetarischen und veganen Rezepten erschien 2016.
Zum FairFest & VeggieFest 2017 wird erstmals eine Tauschbörse für Küchenutensilien organisiert.

Die aktuellen Themen der Arbeitsgruppe sind vielfältig: Wie sehen klimafreundliche Lebensstile aus? Was steckt hinter gemeinschaftlichem Konsum (share economy)? Wie gelingen kurze Wege zur Lebensmittel-Versorgung? Welche Rohstoffe und „Schätze“ haben wir in Solingen?

Die AG trifft sich in der Regel alle acht Wochen nach Terminabsprache. Jeder und jede kann bei uns jederzeit mitmachen.

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
  • Termine: Die Angebote finde jeweils nach Absprache statt.
  • Veranstaltungsort: Verbraucherzentrale Solingen (Werwolf 2) sowie Bergische VHS (Mummstraße 10)
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Durch ehrenamtliches Engagement der Mitglieder getragen. Koordination: Verbraucherzentrale NRW (Beratungsstelle Solingen) Werwolf 2, 42651 SG
  • Kontakt: Verbraucherzentrale NRW (Beratungsstelle Solingen), Werwolf 2, 42651 Solingen , Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich, aber Termine erfragen
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen