Märchen erleben im Wald als Ferienaktion

Wen faszinieren nicht die kleinen Geschichten, in denen alles möglich zu sein scheint? Welches kleine Mädchen wollte nicht einmal eine Prinzessin sein? Und jeder kleine Junge hat sich schon mal gewünscht ein Prinz zu sein. Ein Märchen wird erzählt und dann ge-/erlebt. Wir basteln, malen und gestalten, verkleiden uns und schlüpfen in die Rollen der Helden, der Bösewichter und der Helfer. Der Wald ist unsere Märchenwelt, in die wir eintauchen, die wir beleben und durchwandern. Neben Erzählen und Spiel ist Zeit, den Wald für sich zu erkunden, im Bach zu spielen, Freundschaften zu knüpfen u.v.m.

Die allermeisten Kinder kennen Märchen heutzutage nur als Zeichentrick- oder Animationsfilm, als Hörbuch oder Comic. Die wichtige Rolle, die das Eingebundensein des Lebens in die Natur und die Jahreskreisläufe in allen Märchen spielen, gehen dabei verloren. Über die konkrete Naturerfahrung hinaus lernen die Kinder einen verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Natur: Die Märchen berichten vom Leben, verschiedenen Entwicklungsschritten, die der Mensch in seinem Leben durchwandern muss. Es berichtet davon, wie wir unser Glück finden und lässt dabei nie außer Acht, dass der Mensch in einem Gesamtgefüge lebt. Goldmarie in „Frau Holle“ muss erst den Apfelbaum ernten und dadurch, dass sie erkennt, was getan werden muss und sie Verantwortung übernimmt, wird Ihr das Glück zuteil… Der Dummling in „die Bienenkönigin“ lässt nicht zu, dass seine älteren Brüder die Bienen töten, …er wird König und herrscht lange Zeit in Weisheit… In den Märchen lebt uns der Märchenheld vor, dass wir, wenn wir im Einklang mit uns und unserer Umwelt sind das Glück finden. Das Kind findet Antworten in der Bilderwelt der Märchen, Hinweise für „richtiges“ Verhalten und Konsequenzen für Falsches.

  • Altersgruppe: Kinder, 6-10 Jahre
  • Teilnehmerzahl: 12
  • Termine: Sommerferien: 24. – 26. Juli 2017 von 9 – 14 Uhr und Herbstferien: 30. – 31. Oktober 2017 von 9 – 16 Uhr
  • Veranstaltungsort: Parkplatz auf der Kotzerterstrasse. Die Veranstaltung findet draußen statt!
  • Kosten: 75,- € inkl. Material und Mittagessen
  • Anbieter: Bausmühle, Kotzerterstr. 11, 42719 Solingen
  • Kontakt: Jenny Dinnebier und Rasila Harriers, E-Mail: info@bausmuehle.de, Tel.: 0173/7347749
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: bausmuehle.de