Der mobile Bienenstock

Bienenhaltung in Schule oder Kindergarten? Für viele Lehrer und Eltern unvorstellbar, aber durchaus keine Seltenheit. Allein in NRW gibt es ca. 80 Schulen die Bienen halten: von der Bienen-AG über die Schulimkerei bis hin zur Schülerfirma oder Schulimkereigenossenschaft.

Der mobile Bienenstock bietet Kindern die Möglichkeit die Bienen ganz nah zu erleben, Ängte und Vorurteile abzubauen und beleuchtet die Themen Nachhaltigkeit, Ernährung und Umweltschutz.

Nach Absprache mit der Einrichtung wird ein Platz im Schulumfeld ausgesucht, auf dem dann ein kleines Bienenvolk (Ableger) von Mai bis Juli aufgestellt wird. Zu vereinbarten Terminen können die Schüler/-innen dann einen Blick in den Bienenstock werfen, um zu sehen, wie die Bienen für Nachwuchs sorgen, Vorräte anlegen und neue Waben bauen. Kurz vor oder nach den Sommerferien ziehen die Bienen dann wieder zur Imkerin zurück, um zum großen Wirtschaftsvolk heranzuwachsen.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche
  • Besonders geeignet für: KiTa, Grundschulen, Weiterführende Schulen
  • Teilnehmerzahl: 1-2 Schulen oder Kindergärten ab Mai 2018
  • Termine: Termine nach Vereinbarung
  • Veranstaltungsort: jeweilige Schule oder Kindergarten
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Imkerverband Rheinland e.V., Im Bannen 38, 56727 Mayen
  • Kontakt: Fiona Fleßer, Obfrau für Schul- und Jugendimkerei
    Imkerverband Rheinland e.V., E-Mail: fiona_flesser@web.de, Mobil: 017- 78 77 76 75
  • Anmeldung: erforderlich bis 31. März 2019
  • Webseite: imkerverbandrheinland.de