Archiv der Kategorie: Juli 2018

Märchen erleben im Wald als Ferienaktion

Wen faszinieren nicht die kleinen Geschichten, in denen alles möglich zu sein scheint? Welches kleine Mädchen wollte nicht einmal eine Prinzessin sein? Und jeder kleine Junge hat sich schon mal gewünscht ein Prinz zu sein. Ein Märchen wird erzählt und dann ge-/erlebt. Wir basteln, malen und gestalten, verkleiden uns und schlüpfen in die Rollen der Helden, der Bösewichter und der Helfer. Der Wald ist unsere Märchenwelt, in die wir eintauchen, die wir beleben und durchwandern. Neben Erzählen und Spiel ist Zeit, den Wald für sich zu erkunden, im Bach zu spielen, Freundschaften zu knüpfen u.v.m.

Die allermeisten Kinder kennen Märchen heutzutage nur als Zeichentrick- oder Animationsfilm, als Hörbuch oder Comic. Die wichtige Rolle, die das Eingebundensein des Lebens in die Natur und die Jahreskreisläufe in allen Märchen spielen, gehen dabei verloren. Über die konkrete Naturerfahrung hinaus lernen die Kinder einen verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Natur: Die Märchen berichten vom Leben, verschiedenen Entwicklungsschritten, die der Mensch in seinem Leben durchwandern muss. Es berichtet davon, wie wir unser Glück finden und lässt dabei nie außer Acht, dass der Mensch in einem Gesamtgefüge lebt. Goldmarie in „Frau Holle“ muss erst den Apfelbaum ernten und dadurch, dass sie erkennt, was getan werden muss und sie Verantwortung übernimmt, wird Ihr das Glück zuteil… Der Dummling in „die Bienenkönigin“ lässt nicht zu, dass seine älteren Brüder die Bienen töten, …er wird König und herrscht lange Zeit in Weisheit… In den Märchen lebt uns der Märchenheld vor, dass wir, wenn wir im Einklang mit uns und unserer Umwelt sind das Glück finden. Das Kind findet Antworten in der Bilderwelt der Märchen, Hinweise für „richtiges“ Verhalten und Konsequenzen für Falsches.

  • Altersgruppe: Kinder, 6-10 Jahre
  • Teilnehmerzahl: 12
  • Termine: Sommerferien: 23. – 25. Juli 2018 von 9 – 14 Uhr und Herbstferien: 22. – 24. Oktober 2018 von 9 – 16 Uhr
  • Veranstaltungsort: Parkplatz auf der Kotzerterstrasse. Die Veranstaltung findet draußen statt!
  • Kosten: 75,- € inkl. Material und Mittagessen
  • Anbieter: Bausmühle, Kotzerterstr. 11, 42719 Solingen
  • Kontakt: Jenny Dinnebier und Rasila Harriers, E-Mail: info@bausmuehle.de, Tel.: 0173/7347749
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: bausmuehle.de

Waldzwerge – Waldspielgruppe für 3- bis 5-jährige

In dieser Waldspielgruppe erleben Kinder im Alter von 3 – 5 Jahren in Begleitung Ihrer Eltern den Wald zu allen Jahreszeiten. Lieder und altersgerecht angeleiteten Aktionen vertiefen die Erfahrungen und ein Puppenspiel rundet das Programm ab. Dabei gibt es auch immer Zeit und Raum für eigene Ideen und Entdeckungen.

  • Altersgruppe: Kinder (3-5 Jahre), Eltern
  • Teilnehmerzahl: 12
  • Termine: außer in den Ferien immer montags von 15:30 bis 17:30 Uhr, 16 Termine im ersten Halbjahr: 5. März – 9. Juli 2018 (außer in den Ferien) und 6 Termine im 2. Halbjahr: 3. September – 8. Oktober 2018.
  • Veranstaltungsort: Parkplatz an der Kotzerterstrasse. Die Veranstaltung findet draußen statt!
  • Kosten: 154 Euro für 13 Termine inkl. Material und kleinem Imbiss
  • Anbieter: Bausmühle, Kotzerterstr. 11, 42719 Solingen
  • Kontakt: Jenny Dinnebier und Rasila Harriers, E-Mail: info@bausmuehle.de, Tel.: 0173 / 7 34 77 59
  • Anmeldung: erforderlich. Kostenloser Schnuppertermin möglich.
  • Webseite: bausmuehle.de

Chor „Einmalig“

Ein Angebot von Inklusion Solingen: Menschen mit und ohne Behinderung singen gemeinsam. Alle 14 Tage donnerstags um 18:30 Uhr wird im Gemeindehaus der Evangelischen Lutherkirche, Kölnerstr. 1a, unter der Leitung von Hans-Peter Claus und Ludwig Audersch gesungen und musiziert.

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: 30
  • Termine: jeweils 18:30 – 20:00 Uhr
    8. und 22. Februar 2018
    8. und 22 März 2018
    5. und 19. April 2018
    3. und 17. Mai 2018
    7. und 21. Juli 2018
    5. Juli 2018 Sommergrillen
    30. August 2018
    13. und 27. September 2018

    11. und 25. Oktober 2018
    8. und 22. November 2018
    6. und 20. Dezember 2018
  • Veranstaltungsort: Gemeindehaus der Ev. Lutherkirche, Kölnerstr. 1a, Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Inklusion Solingen (KoKoBe),
 Weyerstr. 248, 42719 Solingen
  • Kontakt: Chor: Ludwig Audersch, Tel.: 0212 – 208016;
    KoKoBe: Erle Bosma, E-Mail:
 info@kokobe-solingen.de, Tel.: 0212 – 6426574
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: inklusion-solingen.de

Logo_blau-sgr

Themenabende des Christlich-Islamischen Gesprächskreises

Im Christlich-Islamischen Gesprächskreis kommen Menschen unterschiedlicher Religion und Herkunft zusammen, um sich auszutauschen, den Dialog untereinander zu fördern und auf eine gegenseitige Verständigungsbereitschaft dauerhaft hinzuwirken. Der Gesprächskreis bietet Raum für offene Begegnungen von Menschen aus evangelischen, katholischen und muslimischen Gemeinden sowie von anderen Interessierten.
 Das Programm der Themenabende (siehe unten) beinhaltet Themen des Glaubens (Christentum und Islam) und des interreligiösen Dialogs ebenso wie kulturelle und gesellschaftliche
 Themen.

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
  • Termine: Themenabende jeweils mittwochs abends (mit wechselnden Referent/innen):
    7. Februar 2018, 19:45 Uhr – „Gemeinsames Lesen in Bibel und Koran, Fasten in christlicher und islamischer Tradition“, mit Pfarrerin Corinna Maßmann und Imam Hasan Çakıroğlu (Altenzentrum Cronenberger Str. 34-42, 42651 Solingen)
    14. März 2018, 19:30 Uhr – „Miteinander leben – miteinander ruhen, Islamischer Friedhof in Wuppertal“, mit Mohammed Abodahab, 2. Vors. des Trägervereins Muslimischer Friedhof Wuppertal, Kooperation mitBergischer VHS u. KBW (VHS-Forum, Mummstraße 10, 42651 Solingen)
    11. April 2018, 19:45 Uhr – „Die Taufe – ein christliches Sakrament, Biblische, historische Grundlagen und kirchliches
    Glaubensverständnis“, mit Pfarrer Armin Kopper (Altenzentrum Cronenberger Str. 34-42, 42651 Solingen)
    9. Mai 2018, 19:45 Uhr – „Was verbindet die „Ringparabel“ und die Sure 5:48 im Koran?“, mit Doris Schulz, Leiterin des
    Christlich-Islamischen Gesprächskreises (Altenzentrum Cronenberger Str. 34-42, 42651 Solingen)
    11. Juli 2018, 19:45 Uhr – „Das Selbstverständnis der Frauen im Islam, Zwischen koranischen Grundlagen/historischen Traditionen und Leben in der Gegenwart“, Referentin N. N. (Merkez-Moschee, Kasernenstraße 31 a, 42651 Solingen)
  • Veranstaltungsort: wechselnd, siehe Terminliste
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Der Gesprächskreis ist ein ökumenisches Projekt der evangelischen Kirche und der katholischen Kirche in Solingen, Kölner-Str. 17, 42651 Solingen. Enge Kooperationspartner sind die beiden DITIB–Moschee–Gemeinden und das Islamische Zentrum e. V.
  • Kontakt: Doris Schulz, Christlich-Islamischer Gesprächskreis, Tel.: 203737, E-Mail: doris-schulz@t-online.de

CGI