Archiv der Kategorie: Umwelt

In der Natur

Die Biologische Station Mittlere Wupper bietet diverse Veranstaltungen zum Thema Natur und Umwelt an. Es gibt zum Beispiel Themen-Exkursionen, Biotop-Pflegeeinsätze, Fahrradtouren und Obstbaumberatungen. Nähere Informationen zu den aktuellen Angeboten finden Sie in unserem Veranstaltungsprogramm: bsmw.de/veranstaltungen2

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: verschieden
  • Termine: siehe Veranstaltungsprogramm
  • Veranstaltungsort: verschiedene, siehe Veranstaltungsprogramm
  • Kosten: je nach Angebot
  • Anbieter: Biologische Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, 42653 Solingen
  • Kontakt: Biologische Station Mittlere Wupper, Dr. Jan Boomers, E-Mail: info@bsmw.de, Tel.: 0212 / 254 27 27
  • Anmeldung: siehe Veranstaltungsprogramm
  • Webseite: bsmw.de/veranstaltungen2

BnE-Magazin: Papierführerschein

Solingen, 19. Februar 2016. Fotos und Text: Daniela Tobias

„Bildung für nachhaltige Entwicklung, das ist so ein Begriff für Erwachsene. Einfacher gesagt: wir lernen, was man jetzt tun kann, damit wir auch in der Zukunft gut leben können,“ erklärt Julia Ogiermann den Kindern der 2a an der Grundschule Kreuzweg. Die Umweltberaterin der Verbraucherzentrale NRW hat heute einiges zum Thema „Papier“ im Gepäck. Zum Einstieg erzählt sie die Geschichte von „Karo Weiß“, einem Schulheft, für dessen Herstellung Bäume im Regenwald abgeholzt wurden. Wo dieser Regenwald ist, nämlich ziemlich weit weg von Deutschland, können die Kinder auf der mitgebrachten Weltkarte sehen.

Julia Ogiermann erklärt das Umweltsiegel "Blauer Engel" für 100% Recyclingpapier. Foto: Daniela Tobias
Julia Ogiermann erklärt das Umweltsiegel „Blauer Engel“ für 100% Recyclingpapier.

Viel besser für die Umwelt ist natürlich Recyclingpapier. Damit sich die Schüler das schwierige Wort für den nächsten Schulhefte-Einkauf merken können, wiederholt Julia Ogiermann es ein paar Mal mit ihnen im Chor. Solche didaktischen Kniffe bekommen die Umweltberater der Verbraucherzentrale NRW neben den fachlichen Grundlagen in hauseigenen Schulungen beigebracht. Auch das Konzept für den „Papierführerschein“ hat die Verbraucherzentrale NRW entwickelt. Nach der Geschichte von „Karo Weiß“ bearbeiten die Kinder an vier Stationen verschiedene Aufgaben: Ein Umwelträtsel lösen, Müll sortieren, einen Recycling-Briefumschlag basteln und Umweltsiegel bewerten.

Für Greta ist Müll sortieren nichts neues: „Wir haben zu Hause einen Mülleimer für Verpackung, einen für Papier und einen für den Rest.“ Auch Luca hat schnell zugeordnet wohin der Joghurtbecher, die Zeitung und die schmutzige Serviette gehören, obwohl es bei ihm zu Hause in der Wohnung nur einen Mülleimer für alles gibt. „In der Schule ist das bei uns vom ersten Tag an Thema“, erklärt Klassenlehrerin Veronika Ostermann. „Nach dem Frühstück wird der Müll sortiert. Und gebrauchtes Papier, das auf der Rückseite noch frei ist, kommt in das Schmierpapierfach. Da kontrollieren sich die Kinder schon gegenseitig, damit nichts unbedacht weggeworfen wird.“

Was gehört in die blaue Tonne, was nicht?
Was gehört in die blaue Tonne, was nicht?

Während ihrer Grundschulzeit begegnen die Kinder am Kreuzweg Julia Ogiermann in der Regel drei Mal. „Wir haben für alle Klassenstufen passende Angebote, für die Älteren zum Beispiel den Workshop zum Papierschöpfen. Durch die wiederholte Auseinandersetzung verfestigt sich das Bewusstsein für ressourcenschonendes Verhalten.“ Sie ist froh in der Energiebeauftragten der Schule, Anna Geyer-Gottschalk, eine engagierte Partnerin gefunden zu haben. Umweltbildung wird hier groß geschrieben. Auch am Energiesparprojekt „Fifty-fifty“ der Stadt Solingen ist die Grundschule beteiligt.

Dass Julia Ogiermann trotz detailliert ausgearbeiteter Konzepte immer flexibel bleiben muss, zeigt sich auch an diesem Morgen. Manche Schüler tun sich noch schwer mit dem Aufschreiben komplizierter Wörter wie „Joghurtbecher“ und „Brötchentüte“, so dass die vorgesehene Zeit nicht ausreicht. Klassenlehrerin Veronika Ostermann wird deshalb in der kommenden Schulstunde in aller Ruhe mit den Kindern die Arbeitsblätter noch einmal durchgehen. Denn am Ende soll ja jeder und jede den „Papierführerschein“ ehrlich verdient haben. Auf jeden Fall können alle an diesem Morgen ihren kunterbunten, selbstgebastelten Recycling-Briefumschlag mit nach Hause nehmen. Kübra weiß auch schon, was sie hinein stecken wird: „Ich male gerne Bilder, und die werfe ich dann heimlich in unseren Briefkasten, um meine Familie zu überraschen.“


Wenn Sie sich für den „Papierführerschein“ oder andere Angebote der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW interessieren, können Sie sich an Julia Ogiermann wenden:
Telefon: 0212 / 22 65 76 07
E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw
Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen

Aktuelle Angebote auf unserem Portal:
http://bne-solingen.de/tag/verbraucherzentrale-nrw

Spinnkurs für Neueinsteiger

Dieser Spinnkurs wendet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse, die das Handwerk des Spinnens erlernen möchten. Der Kurs eignet sich auch für Kinder ab 10 Jahren. Lernen Sie das Naturprodukt Schafwolle vorbereiten und kardieren, spinnen und verzwirnen und zur weiteren Verarbeitung vorbereiten. Es stehen verschiedene Modelle von Spinnrädern, mehrere Fasersorten sowie Kammzüge zum Üben bereit. Gerne können Sie eigene Schafwolle und ein funktionsfähiges Spinnrad mitbringen. Es besteht die Möglichkeit Spinnräder auszuleihen. Bitte melden Sie dies rechtzeitig an.

Mit Hilfe des Spinnens können kleine lokale Produktionskreisläufe gefördert werden und althergebrachte Kulturtechniken geraten nicht in Vergessenheit. Wenn es gelingt, Wolle vermehrt lokal zu verarbeiten, ist das für hiesige Schafzüchter eine mögliche Absatzquelle. Dies fördert den Erhalt der Vielfalt der Schafrassen.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: 4
  • Termine: nach Vereinbarung
  • Veranstaltungsort: Orchideenhalle im Botanischen Garten Solingen, Vogelsang 2a, 42653 Solingen oder nach Vereinbarung im Umkreis von 100km von Solingen
  • Kosten: 50,-€ pro Person pro zweistündigem Kurs (2×60 Min.) inkl. Spinnradnutzung
  • Anbieter: Sabine Schulz-Wolff, Finkenstr. 86, 42659 Solingen
  • Kontakt: Sabine Schulz-Wolff, E-Mail:
 Schuwo13@hotmail.com
  • Anmeldung: Schuwo13@hotmail.com
  • Webseite: motherofpearls.de
Foto: Sabine Schulz-Wolff
Foto: Sabine Schulz-Wolff

Energiewendestammtisch der BESG

Eine breite Einbindung von interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie einen qualifizierten Fachaustausch leistet der regelmäßig stattfindende Energiewendestammtisch, der gemeinsam von der BESG eG mit Partnern aus Wuppertal organisiert wird.

Unser Anliegen als BürgerEnergie Solingen (BESG eG) ist es, die Energiewende in Solingen voran zu bringen. Dies können und wollen wir in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltamt unserer Stadt erreichen. Ein Austausch über die aktuelle Situation und geplanter Schritte sowie die Möglichkeit, über weitere gemeinsame Projekte zu diskutieren wird durch unsere beiden Referenten Frau Birte Vietor und Herrn Peter Vorkötter gewährleistet.

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie auf unserer Webseite.

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Termine: 23. April, 25. Juni, 27. August, 29. Oktober und
    19. November 2018 (Offene Mitgliederversammlung) jeweils um 19:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Mehrgenerationenhaus,
 42651 Solingen,
 Van-Meenen-Straße 1 / Mercimek Platz
  • Kosten: keine
  • Anbieter: BESG eG, c/o Ingeborg Friege, Westerwaldstr. 7, 42719 Solingen
  • Kontakt: Ingeborg Friege, E-Mail: 
info@buergerenergie-solingen.de
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Webseite: buergerenergie-solingen.de

besg_logo_c6

Wissenswertes über Energie und Wasser

Mit dem Fifty-Fifty-Projekt haben die Stadtwerke Solingen bereits sehr erfolgreich daran mitgearbeitet, Kindern das Thema Energiesparen näher zu bringen. Die Stadtwerke bieten Kindern und Jugendlichen neben diesem Sponsoring städtischer Projekte noch weitere Interessante Angebote:

– Energie- und Wasserunterricht (durch DUA)
– Besichtigungen von Stadtwerke-Standorten wie dem Wasserlabor, dem Wasserwerk, der Talsperre und der Leitwarte
– Unterstützung weiterer Schulprojekte (BeST, DUA, ASS)

Aktuelle Termine für Führungen an der Sengbachtalsperre und im Wasserwerk Glüder finden Sie auf unserer Webseite: stadtwerke-solingen.de/termine

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche
  • Besonders geeignet für: KiTa, Grundschulen
  • Teilnehmerzahl: nach individueller Absprache
  • Termine: Termine zu bestehenden Projekten wie DUA, BeST können erfragt werden.
 Alle Besichtigungstermine finden sie ganzjährig auf der Homepage der Stadtwerke Solingen.
  • Veranstaltungsort: nach Absprache
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Stadtwerke Solingen GmbH, Beethovenstraße 210 , 42655 Solingen
  • Kontakt: Anfragen zu Sponsoring:
 Ilona Rogi, Tel.: 0212 / 295 2584, E-Mail: i.rogi@stadtwerke-solingen.de
  • Anmeldung: siehe oben
  • Webseite: stadtwerke-solingen.de/termine

stadtwerke solingen

Die kleinen Waldforscher

Zweimal im Monat montags treffen sich Kinder im Alter von drei Jahren, um spielerisch und altersgerecht den Wald kennenzulernen. Bekleidet mit Anorak, Matschhose und Gummistiefeln entdecken sie jede Menge Überraschungen, die die Natur zu bieten hat. Wer Interesse hat, ist herzlich zum “Reinschnuppern” eingeladen.

  • Altersgruppe: Kinder
  • Teilnehmerzahl: bis 15 Kinder
  • Termine: zweimal monatlich dienstags 15.30 – 17.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Watzmannstraße 20, 42699 Solingen
  • Kosten: 1,50 – 2,50 Euro, zuzüglich NABU-Mitgliedschaft
  • Anbieter: NABU-Stadtverband Solingen, Wiedenkamper Str. 24, 42719 Solingen
  • Kontakt: Edeltraut Krüger, Tel. 0212-6458583 oder 0178-1300675
  • Anmeldung: Termine bitte erfragen, Reinschnuppern jederzeit möglich
  • Webseite: nabu-solingen.de

Vegan in Solingen

Logo finalEine rein pflanzliche Lebensweise ist nachhaltig, hat klare Vorteile für Umwelt und Gesundheit und respektiert die Tierrechte. Die vegane Ernährung hilft den Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen – sei es 
vor Ort durch die Reduktion von Fleisch aus Massentierhaltung oder
 in Südamerika durch eine verringerte Nachfrage nach Mastfutter-Soja aus genmanipuliertem Monokulturanbau auf abgeholzten Regenwaldflächen.

Der Verein Vegan in Solingen e.V. präsentiert in seinen Räumlichkeiten, dem Café LaLeLi (SG-Ohligs), Angebote und Aktivitäten, mit denen Interessierte erste Erfahrungen zur veganen Ernährung sammeln können. Im Café auf der Lennestraße in Ohligs finden immer wieder interessante Vorträge zum veganen Leben statt, zudem gibt es immer wieder Angebote zum gemeinsam Kochen und einen Lauftreff. Das Café bietet jeden Samstag Frühstück (10 bis 14 Uhr) und jeden Sonntag Kaffee und Kuchen (14 bis 17 Uhr).

    • Altersgruppe: Erwachsene
    • Termine: siehe oben (jeden Samstag und Sonntag) und auf Anfrage
    • Veranstaltungsort: Café LaLeLi – Das faire Café, Lennestraße 8, 42697 Solingen
    • Kosten: in der Regel keine
    • Anbieter: Verein Vegan in Solingen e.V.
    • Kontakt: Joachim Hiller, E-Mail: joachim@vegan-in-solingen.de
    • Anmeldung: nicht erforderlich
    • Webseiten: vegan-in-solingen.de und laleli-cafe.de
laleli
Foto: Vegan in Solingen e.V.

Elektroschrott ist Gold wert

Handy, MP3-Player, Laptop, Spielekonsole: Kinder und Jugendliche besitzen so viel Technik wie nie zuvor. Doch Elektrogeräte haben oft ein kurzes Leben. Schnell wird aussortiert und die Geräte landen im Müll, obwohl sie viele knappe Rohstoffe enthalten.
 Die Schüler erfahren, welche Rohstoffe in Elektrogeräten stecken, unter welchen Bedingungen sie in anderen Ländern hergestellt werden und wie sich Altgeräte umweltfreundlich entsorgen lassen.
 Welche Bedeutung hat das für Ressourcenschutz?

  • Altersgruppe: Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: max. 30
  • Termine: nach Absprache
  • Veranstaltungsort: in der jeweiligen Schule
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW – Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen

Papierführerschein

Ob beim Schreiben, Malen, Basteln, beim Nase putzen oder auf der Toilette: Papier begegnet uns täglich in verschiedensten Formen. Unser Verbrauch ist enorm und immer noch werden Urwälder dafür abgeholzt. Im Rahmen des Papierführerscheins lernen die Kinder die Papierrohstoffe und den Papierkreislauf kennen.

Außerdem erfahren sie, welche Umweltbelastungen mit den verschiedenen Papiersorten verbunden sind und welchen  Umweltzeichen sie vertrauen können. An verschiedenen Stationen setzen sie sich spielerisch mit dem Thema Papier auseinander. So stellen sie z. B. Briefumschläge her oder lernen beim Puzzeln den Umweltengel kennen. Abschließend wird allen Teilnehmern der Papierführerschein ausgestellt. Die Klasse erhält zur Erinnerung das Poster „Der Papierkreislauf“.

Hinweis: Es ist mindestens eine weitere Betreuungskraft erforderlich.

  • Altersgruppe: Kinder
  • Teilnehmerzahl: max. 30
  • Termine: nach Absprache
  • Veranstaltungsort: in der Schule
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW – Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen
Julia Ogiermann erklärt das Umweltsiegel „Blauer Engel“ für 100% Recyclingpapier. Foto: Daniela Tobias

Werkstatt R – Ressourcenstorys gesucht

Ein Leben ohne Computer, Handy oder Digitalkamera ist kaum noch vorstellbar. In Deutschland besitzen 100 Menschen mittlerweile 111 Handys. Weil immer neue Handys gekauft werden, wandern die alten in den Müll. Doch welche Storys stecken hinter diesen alten Geräten?

Entdecke, was in der Elektronik steckt und mach‘ Deine eigene Story daraus! Entwickle Deinen eigenen Rollenspielcharakter, gehe auf Entdeckungstour. Verfolge, wo Dein Handy herkommt und was mit ihm nach Deiner Nutzung passiert. Werde kreativ und mache Deine eigene Story zu einem Ressourcenfilm! Die Umweltberaterin Julia Ogiermann von der Verbraucherzentrale begleitet Deine Entdeckertour und den Workshop. Sie stellt Material und Infos bereit und Ihr dreht Euren eigenen Film, Eure Ressourcenstory.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 20
  • Termine: Jederzeit nach Absprache möglich (siehe Kontakt)
  • Veranstaltungsort: In der Schule, bzw. Freizeiteinrichtung
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW, Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen
Foto: Fairphone, CC-BY-SA License
Foto: Fairphone, CC-BY-SA License

VBZ_Logo-Werkstatt-R

Infoschau „Abfälle sortieren“

Schüler/innen von heute sind die Konsumenten von morgen. Deshalb sollen sie frühzeitig an die Vermeidung und Trennung von Abfällen herangeführt werden. Die mehrsprachige Infoschau zeigt das anschaulich auf.

Begleitprogramm:
 Müll-Memory (1.–2. Klasse)
, Abfall Quiz (1.–4. Klasse)
, Abfalldetektive (1.–4. Klasse)
, Abfall Parcours (5.–8. Klasse). Die Infoschau wird auf einem 6m langen Standsystem präsentiert und ist sehr gut für Projektwochen geeignet.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: max. 30
  • Termine: nach Absprache
  • Veranstaltungsort: in der Schule
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW – Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen

Hofschaftsmuseum

HofschaftsmuseumErlebnisorientierte Vermittlung und spielerisches Erkunden in den Erfahrungsfeldern Bergische Geschichte, historisches Lernen, Familienlebensläufe, Beschäftigung, Handwerk und Fachwerk.

Es soll Interesse, Verständnis und Sensibilität unterschiedlichster Zielgruppen (von jung bis alt) für unsere Region, für geschichtliche Ereignisse, Interesse für das soziale Miteinander „früher/heute“ geweckt werden.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 25
  • Termine: Termine nach telefonischer Absprache sind in der Regel im Januar/Februar, im April/Mai und im August/September möglich.
  • Veranstaltungsort: Hofschaftsmuseum, Haus zum Busch, Buscher Feld 24, 42653 Solingen
  • Kosten: 5,- bis 10,-€, darin enthalten sind bergische Spezialitäten
  • Anbieter: Regina Kotthaus-Heitzer, Buscher Feld 24, 42653 Solingen
  • Kontakt: Regina Kotthaus-Heitzer, Tel.: 0212 / 5 65 38, E-mail: info@hofschaftsmuseum.de
  • Anmeldung: telefonisch
  • Webseite: hofschaftsmuseum.de

Arbeitsgruppe Konsum und Ernährung

Die AG Konsum & Ernährung ist eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger und Vertreter/-innen aus Solinger Vereinen, Verbänden und Institutionen. Mit unserer Arbeit möchten wir bei den Solingerinnen und Solingern ein Bewusstsein dafür schaffen, dass durch kleine Veränderungen beim Konsumieren und bei der Lebensweise Klimaschutz betrieben und nachhaltige Lebensstile realisiert werden können. Denn: Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass der eigenen Alltag und die Konsumgewohnheiten etwas mit dem Klimawandel zu tun haben.

Bislang habe wir verschiedene Projekte umgesetzt, wie die Begleitung der Ausstellung „Unsere Erde im Fieber“ im Industriemuseum Solingen (2011), ein Film „Sustainability is not a crime“ zum Thema Nachhaltigkeit mit dem Jugendstadtrat Solingen (2011), ein Themenabend zu Lebensmittelverschwendung mit Kochshow und der Fimvorführung von „Taste the waste“ (2012).
Das Thema regionale Lebensmittel und die Erstellung eines Rezeptheftes „Bergisches auf den Teller – nichts liegt näher“ waren der Schwerpunkt in den Jahren 2013 und 2014. Das zweite Rezeptheft mit vegetarischen und veganen Rezepten erschien 2016.
Zum FairFest & VeggieFest 2017 wird erstmals eine Tauschbörse für Küchenutensilien organisiert.

Die aktuellen Themen der Arbeitsgruppe sind vielfältig: Wie sehen klimafreundliche Lebensstile aus? Was steckt hinter gemeinschaftlichem Konsum (share economy)? Wie gelingen kurze Wege zur Lebensmittel-Versorgung? Welche Rohstoffe und „Schätze“ haben wir in Solingen?

Die AG trifft sich in der Regel alle acht Wochen nach Terminabsprache. Jeder und jede kann bei uns jederzeit mitmachen.

  • Altersgruppe: Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
  • Termine: Die Angebote finde jeweils nach Absprache statt.
  • Veranstaltungsort: Verbraucherzentrale Solingen (Werwolf 2) sowie Bergische VHS (Mummstraße 10)
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Durch ehrenamtliches Engagement der Mitglieder getragen. Koordination: Verbraucherzentrale NRW (Beratungsstelle Solingen) Werwolf 2, 42651 SG
  • Kontakt: Verbraucherzentrale NRW (Beratungsstelle Solingen), Werwolf 2, 42651 Solingen , Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich, aber Termine erfragen
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen

Die wilden Füchse

Für Schulkinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren gibt es die NABU-Kindergruppe „Wilde Füchse“. Wir treffen uns einmal montalich, um den Wald und die Natur zu entdecken. Wer Interesse hat, ist herzlich zum „Reinschnuppern“ eingeladen.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, 7-12 Jahre
  • Termine: Die Treffen finden jeden 3. Samstag im Monat von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr statt.
  • Veranstaltungsort:
 Treffpunkt: Watzmannstr. 20, 42699 Solingen
  • Kosten: Kostenbeitrag: 4,00 €, zuzüglich NABU-Mitgliedschaft
  • Anbieter:
 NABU-Stadtverband Solingen, Wiedenkamper Str. 24, 42719 Solingen
  • Kontakt: Edeltraut Krüger, Tel. 0212-6458583 oder 01781300675
  • Anmeldung: Terminnachfrage erforderlich, Reinschnuppern jederzeit möglich
  • Webseite: nabu-solingen.de

Die flotten Rennschnecken

Kinder im Alter von 4-6 Jahren lernen die Natur zu erleben, zu erfühlen und zu begreifen. Sie können Tiere und Pflanzen in der Umgebung kennenlernen, am Bachlauf spielen und staunen. Wer Interesse hat, ist herzlich zum „Reinschnuppern“ eingeladen.

  • Altersgruppe: Kinder, 4-6 Jahre
  • Termine: zweimal monatlich dienstags 15.00 bis 17.00 Uhr Veranstaltungsort:
 Treffpunkt: Watzmannstraße 20 in 42699 Solingen
  • Kosten: 2,00 – 4,00 Euro, zuzüglich NABU-Mitgliedschaft
  • Anbieter:
 NABU-Stadtverband Solingen, Wiedenkamper Str. 24, 42719 Solingen
  • Kontakt: Edeltraut Krüger, Tel. 0212-6458583 oder 01781300675
  • Anmeldung: Termine bitte erfragen, Reinschnuppern jederzeit möglich
  • Webseite: nabu-solingen.de