Archiv der Kategorie: Weiterführende Schulen

Audioguide für den Pfad der Menschenrechte

Die Solinger Gruppe von Amnesty International hat 2012 an der Korkenziehertrasse den Pfad der Menschenrechte eröffnet. In Zusammenarbeit mit Jugendlichen möchten wir kurze Geschichten und Texte entwickeln, die sich mit einzelnen Menschenrechten ganz konkret auseinandersetzen und als Audioguide die Texttafeln ergänzen. Dazu suchen wir Jugendgruppen oder Schulklassen, die während eines Wochenend-Workshop oder über mehrere Einzeltermine verteilt zu einem oder mehreren Themen kurze Clips erarbeiten.

Die Aufnahmen entstehen in Zusammenarbeit mit der Studiowelle 2 im Klinikum Solingen. Möglich ist bei Interesse auch ein Sprechcoaching vorab.

  • Altersgruppe: Jugendliche, junge Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: bis max. 12 Teilnehmer, bei Schulklassen mit Lehrerunterstützung auch mehr
  • Termine: Termine nach Absprache
  • Veranstaltungsort: nach Absprache
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Amnesty International Gruppe Solingen 1424
  • Kontakt: Daniela Tobias, E-Mail: info@amnesty-solingen.de, Tel.: 02 12 / 594 70 80
  • Anmeldung: Absprache und weitere Infos telefonisch oder per E-Mail
  • Webseite: amnesty-solingen.de
Foto: Daniela Tobias
Foto: Daniela Tobias

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

Das Bündnis für Toleranz und Zivilcourage in Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde, ACK, AG Wohlfahrtsverbände, Jugendstadtrat und Solinger Schulen laden zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht ein. Dazu treffen sich alle Interessierten am Bunker an der Malteserstraße, dem Ort der ehemaligen Synagoge.

Im Anschluss ziehen die Teilnehmenden gemeinsam zum Theater und Konzerthaus, wo ab etwa 14 Uhr eine Jugendveranstaltung stattfinden wird. Bei dieser von Jugendlichen selbst gestalteten Veranstaltung soll ein klares Zeichen für Verständigung, Toleranz und Vielfalt in unserer Stadt gesetzt und dabei mit neuen Darstellungsformen experimentiert werden. Dabei wird auch eine Broschüre zur Gedenkveranstaltung vorgestellt und verteilt. Die Broschüre war mit Unterstützung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ von den Stadtdiensten Integration und Jugend erarbeitet worden.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Besonders geeignet für: Weiterführende Schulen
  • Teilnehmerzahl: offen
  • Termine: 9. November 2017 von 13.00 – 15.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Um 13:00 Uhr am Bunker Malteserstraße (Ort der ehemaligen Synagoge) und ab 14:00 Uhr Jugendveranstaltung im Theater- und Konzerthaus Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Stadtdienst Integration, Friedrichstr. 46, 42655 Solingen und Bündnis für Toleranz und Zivilcourage
  • Kontakt: Michael Roden, Tel.: 0212 / 250 80 911, E-Mail: m.roden@solingen.de
  • Anmeldung: für Besucher nicht erforderlich, Teilnehmer des Bühnenprogramms der Jugendveranstaltung bitte anmelden
Foto: Daniela Tobias
Foto: Daniela Tobias

bmfsfj_dl_mitfoerderzusatz_rz

Hofschaftsmuseum

HofschaftsmuseumErlebnisorientierte Vermittlung und spielerisches Erkunden in den Erfahrungsfeldern Bergische Geschichte, historisches Lernen, Familienlebensläufe, Beschäftigung, Handwerk und Fachwerk.

Es soll Interesse, Verständnis und Sensibilität unterschiedlichster Zielgruppen (von jung bis alt) für unsere Region, für geschichtliche Ereignisse, Interesse für das soziale Miteinander „früher/heute“ geweckt werden.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 25
  • Termine: Wintermarkt am  24. und 25. November 2017, sowie am 1. und 2. Dezember 2017 jeweils von 15:00 bis 19:00 Uhr. Termine nach Absprache sind in der Regel im April und im August/September möglich.
  • Veranstaltungsort: Hofschaftsmuseum, Haus zum Busch, Buscher Feld 24, 42653 Solingen
  • Kosten: 5,- bis 10,-€, darin enthalten sind bergische Spezialitäten
  • Anbieter: Regina Kotthaus-Heitzer, Buscher Feld 24, 42653 Solingen
  • Kontakt: Regina Kotthaus-Heitzer, Tel.: 0212 / 5 65 38, E-mail: info@hofschaftsmuseum.de
  • Anmeldung: telefonisch
  • Webseite: hofschaftsmuseum.de

Interreligiöse Stadtrundfahrt Solingen und Umgebung

Die interreligiöse Stadtrundfahrt ist für die zehnte Jahrgangsstufe (bzw. EF) der weiterführenden Schulen gedacht für das Themenfeld: Judentum, Christentum, Islam. Ziele: Erkennen von Nähe und Unterschieden der drei Religionen in ihren Traditionen.

Die Schüler sollen nicht nur über die Religionen informiert werden, sondern den Angehörigen der drei Religionen selbst begegnen, von ihnen über ihren Glauben etwas hören und sie befragen können. Respekt und Toleranz sind die Werte, die sich entwickeln sollen.

  • Altersgruppe: Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: Bei mehr als 50 T muss die Gruppe in zwei Gruppen aufgeteilt werden.
  • Termine: 1 x pro Jahr und Schule
. Planung gemeinsam mit der Schule.
  • Veranstaltungsort: Eine Kirche in Solingen, evangel. und kathol., eine Moschee, die Wuppertaler Synagoge. Geistliche geben Auskunft über die wichtigsten Glaubenselemente.
  • Kosten: 390 €, der Bus muss von der Schule geordert und bezahlt werden. Ansonsten keine Kosten.
  • Anbieter: Christlich-Islamischer Gesprächskreis Solingen als ökumenisches Projekt der evangelischen und katholischen Kirche in Solingen, Ev. Kirchenkreis Solingen, Kölnerstr. 17, 42651 SG
  • Kontakt: Synodalbeauftragte für die christlich-muslimische Begegnung im Ev. Kirchenkreis Solingen Doris Schulz, privat: Wilhelmshöhe 13, 42655 Solingen
  • Anmeldung: Anfragen an die Synodalbeauftragte unter doris-schulz@t-online.de
  • Webseite: ekir.de/solingen/kirchenkreis/leitung.php

CGI

Einblicke in Sozialprojekt für Familien in Indien

Die „Asha Kiran School” in Pen in Indien ist Teil eines seit 1990 existierenden Bildungs- und Sozialprojektes der Indischen Kirche. Die Schwestern des Salesianerordens bieten den Kindern ärmster Familien eine Chance, durch Bildung und die Chance auf einen Beruf aus den armen Verhältnissen zu entkommen. In den Jahren 2010 – 2011 wurde mit unserer Unterstützung ein Schulgebäude errichtet, in dem aktuell 350 Kinder in 8 Jahrgangsstufen nach staatlichen Vorgaben unterrichtet werden.

Es handelt sich um ein offenes (Bildungs-)Angebot, z.B. Vortrag oder Projekt, in Absprache mit den Interessenten.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Geeignet für Menschen mit Handicap: ja
  • Teilnehmerzahl: nach Absprache
  • Termine: Termine auf Anfrage
  • Veranstaltungsort:
 nach Absprache (Schulklasse, Saal, Wohnzimmer)
  • Kosten: keine
  • Anbieter:
 Aktion Untkhana und Asha Kiran e.V., c/o Karin Richter, Abteiweg 6a, 42653 Solingen
  • Kontakt: Ulrich Wolf, E-Mail: wolfulrich@web.de, Tel.: 0211 / 68 38 08 (Kontaktaufnahme bitte vorrangig per Email).
  • Anmeldung:  Absprache erforderlich
  • Webseite: www.betterplace.org/de/projects/7455-asha-kiran-school-bildung-fur-indische-kinder

Einblicke in Hilfen für sozial benachteiligte Menschen in Indien

Im „Home for aged and handicapped” in Nagpur werden seit 125 Jahren behinderte Kinder und alte Menschen betreut. Den Kindern wird mit Therapien und geeigneten langfristigen Bildungsangeboten ein selbstständiges Leben in der indischen Gesellschaft ermöglicht. Das Heim wird vor Ort von Schwestern des Salesianer Ordens geführt und erhält auch Unterstützung aus staatlichen Mitteln. Die Mitfinanzierung durch unseren Verein und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ erfolgt seit über 30 Jahren.

Es handelt sich um ein offenes (Bildungs-)Angebot, z.B. Vortrag oder Projekt, in Absprache mit den Interessenten.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Geeignet für Menschen mit Handicap: ja
  • Teilnehmerzahl: nach Absprache
  • Termine: Termine auf Anfrage
  • Veranstaltungsort:
 nach Absprache (Schulklasse, Saal, Wohnzimmer)
  • Kosten: keine
  • Anbieter:
 Aktion Untkhana und Asha Kiran e.V., c/o Karin Richter, Abteiweg 6a, 42653 Solingen
  • Kontakt: Ulrich Wolf, E-Mail: wolfulrich@web.de, Tel.: 0211 / 68 38 08 (Kontaktaufnahme per Email erwünscht)
  • Anmeldung: Absprache erforderlich
  • Webseite: www.betterplace.org/de/projects/7685-home-for-aged-and-handicapped-untkhana