Archiv der Kategorie: Jugendliche

Weltladen der evangelischen Kirche Solingen-Wald

Seit 1985 engagieren wir uns ehrenamtlich für die Fair-Handelsbewegung. 1989 wurde ein Verkaufsraum im Anbau der Ev. Kirche Wald eröffnet und 2006 vergrößert und verschönert. Seit 2009 sind wir ein gemeinnütziger Verein. Unsere Ziele: Durch den Verkauf fair gehandelter Produkte den Armutsstrukturen in Asien, Afrika und Lateinamerika entgegenzuwirken, über Ungerechtigkeiten des Welthandels zu informieren und Verbraucher zu einem anderen Einkaufsverhalten zu motivieren. Unsere Verkaufsüberschüsse geben wir an verschiedene Schul-, Ausbildungs- und Landwirtschaftsprojekte in Uganda, Ghana, Burundi und Tansania weiter.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: ehrenamtliche Mitarbeit im Laden- und Kirchencafé-Team nach Rücksprache gerne möglich
  • Termine: Öffnungszeiten von Weltladen und Kirchencafé: Mi. u. Fr. 9.30 – 12.30 Uhr, Do. 15.30 – 18.00 Uhr, Sa. 10.00 – 12.30 Uhr, So. nach dem Gottesdienst ca. 12.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Weltladen und Kirchencafé im Anbau der Ev. Kirche Solingen-Wald, Walder Kirchplatz, 42719 Solingen
  • Anbieter: Weltladen Ev. Kirchengemeinde Wald e.V.
  • Kontakt: Doris Prandl, E-Mail: Doprasol@aol.com, Tel. 0212/314120, 
Wolfgang Bülow, E-Mail: wolfgang.buelow@gmx.net, Tel. 0212/315520
  • Webseite: kirche-wald.de/index.php?page=weltladen

Eine Welt Laden Wald

Hygiene-Hexe

Das Regionale Bildungsbüro (RBB) bietet Unterstützung, Beratung und Projekte zu folgenden Themen an: Hygieneschulungen in Gemeinschaftseinrichtungen für das Personal im Küchenbereich, Schulungen für die Hygienbeauftragten der Gemeinschaftseinrichtungen, Hygiene-Hexe-Aktionen und -Schulungen für Kinder und Jugendliche, Informationen für Eltern.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 30
  • Termine: nach Absprache
  • Veranstaltungsort: Schulen, Kindertagesstätten, Vereine, Begegnungsstätten
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Regionales Bildungsbüro der Schulverwaltung der Stadt Solingen
  • Kontakt: Regina Kotthaus-Heitzer, Regionales Bildungsbüro, Telefon 0212 / 290 – 63 68, E-Mail: r.kotthaus-heitzer@solingen.de
  • Anmeldung: telefonisch oder per E-Mail

Hygienehexe

Hausaufgabenhilfe im Mehrgenerationenhaus

Hausaufgabenhilfe in der Nordstadt für Grundschulkinder und Schüler der Sekundarstufe I werden im Mehrgenerationenhaus von Honorarkräften und Ehrenamtlichen angeboten, um Kinder und Jugendliche zum selbständigen Arbeiten anzuleiten.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, 6-15 Jahre
  • Teilnehmerzahl: ca. 40
  • Termine: Montag, Dienstag und Donnerstag von 13.00 -16.30 Uhr; Mittwoch von 13.00 – 15.30 Uhr; Freitag von 13.00 – 15.00 Uhr (während der Schulzeit)
  • Veranstaltungsort: Mehrgenerationenhaus, Mercimek-Platz 1, 42651 Solingen
  • Kosten: 100,-€ für das gesamte Schuljahr, Ermäßigungen möglich
  • Anbieter: AWO, Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V., Diakonisches Werk, Mehrgenerationenhaus
  • Kontakt: Josefina Bordonau Tinoco, fim-hdb@caritas-wsg.de, Tel. 0212 202763
  • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt persönlich montags von 13:00 bis 14:00 Uhr.
  • Webseite: caritas.erzbistum-koeln.de/wuppertal-solingen-cv/integration_migration/page/
  • Sonstige Hinweise: Auch Hausaufgabenhilfe und Sprachförderung speziell für Flüchtlingskinder (6-14 Jahre) von AWO, Diakonischem Werk und dem Mehrgenerationenhaus; Kontakt: Ayten Peters-Yazicioglu, Petra Heinzel, Tel. 0212 202763; Anmeldung: Die Anmeldung wie oben

Nachhilfe im Mehrgenerationenhaus

Nachhilfe in der Nordstadt in den Fächern Englisch, Mathematik, Physik, Deutsch werden im Mehrgenerationenhaus von ehrenamtlichen Kräften angeboten, um Kinder und Jugendliche zum selbständigen Arbeiten anzuleiten.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, 12-20 Jahre
  • Teilnehmerzahl: ca. 20
  • Termine: montags von 15.00 – 17.00 Uhr (Frau Schaf); dienstags von 15.00 – 17.00 Uhr (Mathematik, Herr Geiss); mittwochs nachmittags (Englisch, Herr Weber); donnerstags von 14.30 – 17.30 Uhr (Mathematik, Herr Binz); freitags von 14.30 – 17.00 Uhr, (Mathematik, Herr Binz) – alles während der Schulzeit
  • Veranstaltungsort: Mehrgenerationenhaus, Mercimek-Platz 1, 42651 Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Caritasverband Wuppertal/Solingen (FiM/Gemeindecaritas); Diakonisches Werk; AWO
  • Kontakt: Josefina Bordonau Tinoco, fim-hdb@caritas-wsg.de; Ayten Peters-Yazicioglu, mehrgenerationenhaus@awo-solingen.de; Petra Heinzel; Tel. 0212 202763
  • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt persönlich montags von 13:00 – 14:00 Uhr.
  • Webseite: caritas.erzbistum-koeln.de/wuppertal-solingen-cv/integration_migration/page/

Elektroschrott ist Gold wert

Handy, MP3-Player, Laptop, Spielekonsole: Kinder und Jugendliche besitzen so viel Technik wie nie zuvor. Doch Elektrogeräte haben oft ein kurzes Leben. Schnell wird aussortiert und die Geräte landen im Müll, obwohl sie viele knappe Rohstoffe enthalten.
 Die Schüler erfahren, welche Rohstoffe in Elektrogeräten stecken, unter welchen Bedingungen sie in anderen Ländern hergestellt werden und wie sich Altgeräte umweltfreundlich entsorgen lassen.
 Welche Bedeutung hat das für Ressourcenschutz?

  • Altersgruppe: Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: max. 30
  • Termine: nach Absprache
  • Veranstaltungsort: in der jeweiligen Schule
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW – Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen

Werkstatt R – Ressourcenstorys gesucht

Ein Leben ohne Computer, Handy oder Digitalkamera ist kaum noch vorstellbar. In Deutschland besitzen 100 Menschen mittlerweile 111 Handys. Weil immer neue Handys gekauft werden, wandern die alten in den Müll. Doch welche Storys stecken hinter diesen alten Geräten?

Entdecke, was in der Elektronik steckt und mach‘ Deine eigene Story daraus! Entwickle Deinen eigenen Rollenspielcharakter, gehe auf Entdeckungstour. Verfolge, wo Dein Handy herkommt und was mit ihm nach Deiner Nutzung passiert. Werde kreativ und mache Deine eigene Story zu einem Ressourcenfilm! Die Umweltberaterin Julia Ogiermann von der Verbraucherzentrale begleitet Deine Entdeckertour und den Workshop. Sie stellt Material und Infos bereit und Ihr dreht Euren eigenen Film, Eure Ressourcenstory.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 20
  • Termine: Jederzeit nach Absprache möglich (siehe Kontakt)
  • Veranstaltungsort: In der Schule, bzw. Freizeiteinrichtung
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW, Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen
Foto: Fairphone, CC-BY-SA License
Foto: Fairphone, CC-BY-SA License

VBZ_Logo-Werkstatt-R

Infoschau „Abfälle sortieren“

Schüler/innen von heute sind die Konsumenten von morgen. Deshalb sollen sie frühzeitig an die Vermeidung und Trennung von Abfällen herangeführt werden. Die mehrsprachige Infoschau zeigt das anschaulich auf.

Begleitprogramm:
 Müll-Memory (1.–2. Klasse)
, Abfall Quiz (1.–4. Klasse)
, Abfalldetektive (1.–4. Klasse)
, Abfall Parcours (5.–8. Klasse). Die Infoschau wird auf einem 6m langen Standsystem präsentiert und ist sehr gut für Projektwochen geeignet.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: max. 30
  • Termine: nach Absprache
  • Veranstaltungsort: in der Schule
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Verbraucherzentrale NRW – Umweltberatung
. Beratungsstelle Solingen, Werwolf 2, 42651 Solingen
  • Kontakt: Julia Ogiermann, E-Mail: solingen.umwelt@verbraucherzentrale.nrw, Tel.: 02 12 / 22 65 76 07
  • Anmeldung: erforderlich
  • Webseite: verbraucherzentrale.nrw/solingen

Natürlich Bienen begegnen

logo-fruehling-bausmuehle-natuerlich-lernenDu entdeckst, erforscht und ertastest Bienen in ihrem Zuhause dem Bienenstock. Du lernst von mir eine Menge über die Entwicklung und den Lebensraum der Bienen. Ich werde erzählen, was die Biene alles leisten kann und wozu sie nützlich ist. Du lernst ihre verschiedenen Produkte kennen (u.a. Honig). Zu guter Letzt wirst Du eine echte Bienenwachskerze ziehen, die Du mit Nachhause nehmen darfst.

Bitte beachten: Bienen mögen keine Parfümgerüche!

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Geeignet für Menschen mit Handicap: ja
  • Teilnehmerzahl: bis max. 30 Personen
  • Termine: auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Treffpunkt: Parkplatz auf der Kotzerterstrasse (Solingen), in der Nähe des Wohnhauses Kotzerterstr.11
  • Kosten: Kostenbeitrag von 60,- € pro Veranstaltung (darin inbegriffen sind Materialkosten, wie z.B. Wachs/Honig), ab 20 Personen liegt der Preis bei 3,- € pro Person
  • Anbieter: Natürlich lernen! – Bausmühle; Kotzerterstr.11; 42719 Solingen
  • Kontakt: Jenny Dinnebier, E-Mail: info@bausmuehle.de; Tel.: 0173 / 7 34 77 59, 
Anke Albers
  • Anmeldung: siehe Kontakt
  • Webseite: bausmuehle.de/natuerlich_lernen

bausmuehle-natuerlich-lernen-solingen-049-676x450

TABS Solinger Taschengeldbörse

Durch das Vermitteln kleinere Hilfen im Alltag, wie z.B. Einkäufe erledigen, Rasen mähen, Gartenarbeiten, Theaterbegleitungen, kommen junge Menschen mit Seniorinnen und Senioren zusammen und lernen so die Welt des jeweils anderen kennen. Dabei können über die kurzfristigen Hilfen hinaus längerfristige Kontakte entstehen, die positive Nebeneffekte wie Unterstützung bei der Suche nach Arbeits-/Ausbildungsplatz, Stärkung sozialer Kompetenzen, aber auch Vermeidung von Vereinsamung älterer Menschen haben.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt bzw. von Angebot und Nachfrage abhängig
  • Termine: TABS-Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 14:30 bis 16:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Beratungs- und Vorstellungsgespräche finden im Nordstadtbüro der AWO, Kullerstr. 4-6 statt (in der Nordstadt, in der Nähe vom Schlagbaum)
  • Kosten: Hilfesuchende (Senioren) zahlen mindestens 5 Euro/Stunde
  • Anbieter: AWO, Kullerstr. 4-6, 42651 Solingen in Kooperation mit Jugendstadtrat und Seniorenbeirat
  • Kontakt: Max Hansen, E-Mail: max@tabsolingen.de, Tel.: 0212-2313440
  • Anmeldung: Vorstellungsgespräche für Jugendliche finden in regelmäßigen Abständen statt. Weitere Infos: siehe Kontakt.
  • Webseite: tabsolingen.de

Jugend- und Migrationsprojekte in der Nordstadt

Durch verschiedene Aktionen und Projekte werden Jugendliche zu gesellschaftlichem Engagement motiviert und in ihren Einsätzen pädagogisch begleitet. Neben der Teilnahme an unseren Projekten mit verschiedenen Schwerpunkten (wie interkultureller/interreligiöser Dialog, Anti-Rassismus/Diskriminierung, politische, künstlerisch-kulturelle Bildung, und vielem mehr), können die Jugendlichen an vielen anderen Angeboten partizipieren und ihre Fähigkeiten stärken.  Wir bieten u.a. viele verschiedene Workshops, niedrigschwellige Beratung zu Engagementmöglichkeiten, Mitgestaltungsmöglichkeiten von jugendkulturellen und jugendpolitischen Veranstaltungen (z.B. Jugendforum, Jugendkulturfestival, Interkultureller Dialog, Stadtteilevents) und die Teilnahmen an überregionalen Jugendkongressen.

Eine mehrsprachige (englisch, französisch, spanisch, türkisch, arabisch, polnisch) Beratung ist möglich.

  • Altersgruppe: Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: generell unbegrenzt, nur bei Einzelveranstaltung ist Begrenzung möglich
  • Termine: fortlaufende Angebote; „regelmäßige“ Öffnungszeiten von Mo-Fr 09:30-17:30 Uhr und nach Vereinbarung
. Weitere aktuelle Termine z.B. via facebook
  • Veranstaltungsort: JUMP IN (Außenstelle der AWO AQUA gGmbH), Konrad-Adenauer-Straße 66, 42651 Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: AWO Arbeit & Qualifizierung gGmbH Solingen, Kullerstraße 4-6, Außenstelle Jump-In, Konrad-Adenauer-Str. 66, 42651 Solingen
  • Kontakt: Jump In (Andrea Krumnacker, Marina Dirks, Abdulkadir Cakar, Lukas Städtler, Kamilla Fafinski), E-Mail: jumpin@awo-aqua.de; Tel.: 0212 / 23 16 66 00
  • Anmeldung: Für die meisten Angebote wird keine Anmeldung benötigt, nur bei punktellen Veranstaltungen, dann per Mail/Telefon oder persönlich.
  • Webseite: awo-aqua.de

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

Das Bündnis für Toleranz und Zivilcourage in Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde, ACK, AG Wohlfahrtsverbände, Jugendstadtrat und Solinger Schulen laden zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht ein. Dazu treffen sich alle Interessierten am Bunker an der Malteserstraße, dem Ort der ehemaligen Synagoge.

Im Anschluss ziehen die Teilnehmenden gemeinsam zum Theater und Konzerthaus, wo ab etwa 14 Uhr eine Jugendveranstaltung stattfinden wird. Bei dieser von Jugendlichen selbst gestalteten Veranstaltung soll ein klares Zeichen für Verständigung, Toleranz und Vielfalt in unserer Stadt gesetzt und dabei mit neuen Darstellungsformen experimentiert werden. Dabei wird auch eine Broschüre zur Gedenkveranstaltung vorgestellt und verteilt. Die Broschüre war mit Unterstützung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ von den Stadtdiensten Integration und Jugend erarbeitet worden.

  • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Besonders geeignet für: Weiterführende Schulen
  • Teilnehmerzahl: offen
  • Termine: 9. November 2017 von 13.00 – 15.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Um 13:00 Uhr am Bunker Malteserstraße (Ort der ehemaligen Synagoge) und ab 14:00 Uhr Jugendveranstaltung im Theater- und Konzerthaus Solingen
  • Kosten: keine
  • Anbieter: Stadtdienst Integration, Friedrichstr. 46, 42655 Solingen und Bündnis für Toleranz und Zivilcourage
  • Kontakt: Michael Roden, Tel.: 0212 / 290-2720, E-Mail: m.roden@solingen.de
  • Anmeldung: für Besucher nicht erforderlich, Teilnehmer des Bühnenprogramms der Jugendveranstaltung bitte anmelden
Foto: Daniela Tobias
Foto: Daniela Tobias

bmfsfj_dl_mitfoerderzusatz_rz

Beratung und Vermittlung von ehrenamtlich Tätigen

Beratung und Vermittlung von Damen und Herren, die ehrenamtlich tätig werden möchten in den Bereichen Kinder, Schule, Jugend – Senioren – Kultur – Umwelt/Natur – Soziales (z.B. Tumorzentrum, Telefonseelsorge, Grüne Damen und Herren). Die Solinger Freiwilligen Agentur sucht auch selbst Ehrenamtler zur Verbesserung ihres Angebotes.

Es finden monatlich Beratungen in der Stadtbibliothek Solingen (Mummstr. 10, 42651 Solingen) statt, außerdem im Restaurant Hitze-Frei (Grünstr. 16, 42697 Solingen), im KirchenCafé (Walder Kirchplatz 1, 42719 Solingen), im  Kaffeehaus (Gräfrather Markt 7, 42653 Solingen) und im Café am Denkmal (Bergerstr. 15, 42657 Solingen). Alle Termine werden in der Presse und auf unserer Website bekanntgegeben.

    • Altersgruppe: Jugendliche, Erwachsene
    • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
    • Termine: monatlich jeden ersten Dienstag im Monat und bei Bedarf Sondertermin
    • Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Solingen, Lichtraum 1. OG, Mummstr. 10, 42651 Solingen
    • Kosten: keine
    • Anbieter: Solinger Freiwilligen Agentur e. V.,  Grünbaumstr. 92, 42659 Solingen
    • Kontakt: Hans-Reiner Häußler; h.r.haeussler@solinger-freiwilligen-agentur.de; Tel.: (0212) 2 44 31 85, Mobil: 0160 – 98 95 37 11
    • Anmeldung: einfach vorbeikommen, anrufen oder mailen
    • Webseite: solinger-freiwilligen-agentur.de und facebook.com/SoFreiSG
Foto: Daniela Tobias
Foto: Daniela Tobias

Natürlich Wolle verarbeiten

Du wäschst und kämmst natürliche Schafswolle in verschiedenen Farbtönen, bis sie zur Weiterverarbeitung geeignet ist. Danach zeige ich Dir, wie du aus der Wolle wunderschöne Bälle oder Schnüre und Schlangen filzen kannst. Deine selbst gefilzten Sachen kannst Du dann mit nach Hause nehmen.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Geeignet für Menschen mit Handicap: ja
  • Teilnehmerzahl: 20
  • Termine: auf Nachfrage, telefonisch oder per Mail
  • Veranstaltungsort: Parkplatz auf der Kotzerter Strasse, die Veranstaltung findet draußen statt!
  • Kosten: 60,00 €
  • Anbieter: Bausmühle, Kotzerterstr. 11, 42719 Solingen
  • Kontakt: Jenny Dinnebier, E-Mail: info@bausmuehle.de, Tel.: 0173 / 7 34 77 59
  • Anmeldung: siehe Kontakt
  • Webseite: bausmuehle.de

Hofschaftsmuseum

HofschaftsmuseumErlebnisorientierte Vermittlung und spielerisches Erkunden in den Erfahrungsfeldern Bergische Geschichte, historisches Lernen, Familienlebensläufe, Beschäftigung, Handwerk und Fachwerk.

Es soll Interesse, Verständnis und Sensibilität unterschiedlichster Zielgruppen (von jung bis alt) für unsere Region, für geschichtliche Ereignisse, Interesse für das soziale Miteinander „früher/heute“ geweckt werden.

  • Altersgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Teilnehmerzahl: max. 25
  • Termine: Termine nach telefonischer Absprache sind in der Regel im Januar/Februar, im April/Mai und im August/September möglich.
  • Veranstaltungsort: Hofschaftsmuseum, Haus zum Busch, Buscher Feld 24, 42653 Solingen
  • Kosten: 5,- bis 10,-€, darin enthalten sind bergische Spezialitäten
  • Anbieter: Regina Kotthaus-Heitzer, Buscher Feld 24, 42653 Solingen
  • Kontakt: Regina Kotthaus-Heitzer, Tel.: 0212 / 5 65 38, E-mail: info@hofschaftsmuseum.de
  • Anmeldung: telefonisch
  • Webseite: hofschaftsmuseum.de

Interreligiöse Stadtrundfahrt Solingen und Umgebung

Die interreligiöse Stadtrundfahrt ist für die zehnte Jahrgangsstufe (bzw. EF) der weiterführenden Schulen gedacht für das Themenfeld: Judentum, Christentum, Islam. Ziele: Erkennen von Nähe und Unterschieden der drei Religionen in ihren Traditionen.

Die Schüler sollen nicht nur über die Religionen informiert werden, sondern den Angehörigen der drei Religionen selbst begegnen, von ihnen über ihren Glauben etwas hören und sie befragen können. Respekt und Toleranz sind die Werte, die sich entwickeln sollen.

  • Altersgruppe: Jugendliche
  • Teilnehmerzahl: Bei mehr als 50 T muss die Gruppe in zwei Gruppen aufgeteilt werden.
  • Termine: 1 x pro Jahr und Schule
. Planung gemeinsam mit der Schule.
  • Veranstaltungsort: Eine Kirche in Solingen, evangel. und kathol., eine Moschee, die Wuppertaler Synagoge. Geistliche geben Auskunft über die wichtigsten Glaubenselemente.
  • Kosten: 390 €, der Bus muss von der Schule geordert und bezahlt werden. Ansonsten keine Kosten.
  • Anbieter: Christlich-Islamischer Gesprächskreis Solingen als ökumenisches Projekt der evangelischen und katholischen Kirche in Solingen, Ev. Kirchenkreis Solingen, Kölnerstr. 17, 42651 SG
  • Kontakt: Synodalbeauftragte für die christlich-muslimische Begegnung im Ev. Kirchenkreis Solingen Doris Schulz, privat: Wilhelmshöhe 13, 42655 Solingen
  • Anmeldung: Anfragen an die Synodalbeauftragte unter doris-schulz@t-online.de
  • Webseite: ekir.de/solingen/kirchenkreis/leitung.php

CGI